Seifensieden

Zum Seifensieden bin ich wenn man es genau nimmt durch meine Hündin Arwen gekommen. Meine Hündin Arwen leidet an diversen Allergien. Von daher hat sie auf so ziemlich jedes Produkt mit einer Allergischen Reaktion reagiert. Da wusste ich es muss etwas anderes her! Ich wollte ein Naturprodukt, frei von künstlichen Farbstoffen und chemischen Düften. Also machte ich mich schlau über das Thema Seifensieden und Naturkosmetik. Ich kaufte mir diverse Bücher und diskutierte eifrig mit gleichgesinnten. Schon bald darauf entstand meine erste Seife, natürlich noch nicht perfekt und auch nicht sehr schön anzusehen doch sie erfüllte ihren zweck. Wie ich befürchtet hatte war ich schon nach zwei drei weiteren versuchen süchtig geworden und konnte es nicht mehr lassen in jeder freien minute über neue Seifenkreationen nachzudenken. 

Es gibt so viele Seifen die ich noch machen möchte!

Aus den unterschiedlichsten Pflanzenölen und vielen anderen natürlichen Rohstoffen entstehen meine Seifen. Was mir am Seifensieden so gut gefällt sind die unzähligen Möglichkeiten die es gibt, in Form Farbe und Duft. Die Kombination der verschiedensten Inhaltsstoffe sind kaum Grenzen gesetzt. Schlicht und einfach ich Liebe es schöne Seifen zu kreieren, und es ist herrlich mit ihnen zu Duschen oder einfach die Hände damit zu waschen. Da Seifen Sechs bis Acht Wochen brauchen um zu lagern bis sie gebrauchsfertig sind, könnt ihr euch also meist alle Sechs bis Acht Wochen über neue Seifen freuen.